Globalisierung, Brexit, Trump: Was bedeutet das für den Immobilienmarkt?

Ökonomie-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz über die Zukunft der westlichen Wirtschaftsordnung und warum sie in ihrer jetzigen Form auf dem Spiel steht.

Der Grundkonsens über gelenktes Wirtschaftswachstum im Westen geht in die Brüche. Seit dem 2. Weltkrieg bewegen wir uns in eine immer integriertere globale Wirtschaft, beruhend auf Regeln mit ständig zunehmenden grenzüberschreitenden Bewegungen von Arbeitskräften, Kapital, Wissen und Menschen. Wie bei jeder Veränderung gab es zwar Sieger und Verlierer, aber die Gewinne schienen doch deutlich zu überwiegen…

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf dem Blog der EXPO REAL

Bildquellen: JP Yim/Getty Images