Crowdinvesting – Immobilieninvestition für Privatanleger

Crowd … was? Crowdinvesting!

Crowdinvesting für Immobilien ist noch eine vergleichsweise wenig genutzte Investitionsmöglichkeit, dabei können mit Crowdinvesting hohe Renditen erzielt werden.

Crowdinvesting boomt! In den letzten 2 Jahren hat sich diese moderne Geldanlageform in Deutschland mehr als verdreifacht. Vor allem für Immobilien spielt das Crowdinvesting eine wichtige Rolle.

Wie funktioniert Crowdinvesting?

Gemeinsam schafft man mehr: Beim Crowdinvesting schließen sich viele Privatanleger als sogenannte „Crowd“ über eine Online-Plattform zusammen, um gemeinsam das Kapital für ein bestimmtes Projekt, wie z. B. einen Neubau oder die Instandhaltung einer Immobilie aufzubringen.

Bisher war diese Art der Investition nur professionellen Großinvestoren vorbehalten. Heute profitieren auch Privatanleger von den hohen Zinsen, die bei bis zu 7,0 % pro Jahr liegen können. In der Immobilien-Branche wurden schon immer hohe Zinsen an Investoren gezahlt – nun ist diese Anlageform auch für Kleinstanleger verfügbar.

Doch wie wähle ich das richtige Crowdinvesting-Portal aus?

Wir haben zehn der beliebtesten Portale miteinander verglichen und sind auf deutliche Unterschiede gestoßen. In der nachfolgenden Tabelle können Sie sich mit den Portalen vertraut machen.

Anzeige

Tipp zum Ausprobieren

Bei der Online-Plattform BERGFÜRST können Anleger bereits ab 10 €  in ein Crowdinvesting Projekt investieren und so erste Erfahrungen sammeln. Und das Beste ist – bei BERGFÜRST bekommen Sie Ihr Erstinvestment in Höhe von 10 € sogar geschenkt.

Gesetzlicher Risikohinweis: Der Erwerb von Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

AnbieterGründungsjahr der PlattformAnlageprodukt besichert?Gebührenfrei für Anleger?Mindest-InvestmentJährliche VerzinsungLaufzeit der DarlehenAnzahl aktueller Projekte (Stand November 2018)Vor- und NachteileZum Anbieter
BERGFÜRST2011ja, besicherte Bankdarlehenja10€ Top5 - 7 %
halbjährliche Auszahlung
6 Monate - 4 Jahre30 * Top+ großes Angebot und große Vielfalt
+ minimales Mindestinvestment
+ Handelsplatz für alle Projekte
+ bietet besicherte Bankdarlehen an
+ ausführliche Informationen zu den Immobilien (umfassendes Exposé und hochwertiges Projektvideo)
+ Angebot umfasst auch Projekte im europäischen Ausland
+ halbjährliche Zinsauszahlungen
+ bietet ein automatisertes Portfolio-Tool als Sparplan oder Einmalanlage an

- "Fragen und Antworten"-Rubrik nur mit Registrierung einsehbar
Zum Anbieter

+10 Euro Bonus
dagobertinvest2015nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja250€5 - 8 % jährliche Auszahlung6 Monate - 30 Monate1+ Early Bird Bonus bei Zeichnung innerhalb der ersten 21 Tage

- geringes Angebot
Zum Anbieter
EXPORO2014ja, Anleihenja500€4,5 - 6 % endfällige Auszahlung12 Monate - 3 Jahre5+ schon vor Registrierung viele Projektinformationen erhältlich
+ häufig kurze Laufzeiten

- hohes Mindestinvestment
Zum Anbieter
Grund AG2017nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja250€5 - 7 % jährliche Auszahlung12 Monate - 24 Monate2+ schon vor Registrierung viele Projektinformationen erhältlich
+ Bonus bei Investment innerhalb der ersten 14 Tagen

- geringes Angebot
Zum Anbieter
HOME ROCKET2015nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja250€ca. 6 % jährliche Auszahlung18 Monate - 4 Jahre1+ vierteljährige Updates erhältlich
+ Early Bird Zinsen erhältlich

- geringes Angebot
- ausführliche Informationen erst nach Anmeldung
Zum Anbieter
iFunded2016nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja500€ - 1.000€5 - 7 % endfällige oder halbjährliche Auszahlung12 Monate - 3 Jahre1
+ z. T. Zinszahlungen vor Laufzeitende

- teilweise hohe Mindestinvestitionen von 1.000 €
Zum Anbieter
IMMOFUNDING2015nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja250€5 - 7 % endfällige Auszahlung12 Monate - 30 Monate1+ Kommunikation mit Projektträgern möglich
+ schon vor Registrierung viele Projektinformationen erhältlich
+ Rendite und Datum der Rückzahlung stehen von Beginn an fest

- geringes Angebot
Zum Anbieter
Sarego2016nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja100€4 - 8 % endfällige Auszahlung6 Monate - 3 Jahre1+ ausführliche Informationen zur Makro- und Mikrolage des Projekts
+ Baufortschritt-Übersicht und Baufortschritt-Tagebuch ohne Registrierung einsehbar

- geringes Angebot
Zum Anbieter
Zinsbaustein2016nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja500€5,25 % endfällige Auszahlung12 Monate - 3 Jahre0+ bereits vor der Registrierung ausführliche Informationen

- geringes Angebot
- hohes Mindestinvestment
Zum Anbieter
ZINSLAND2014nein, qualifizierte Nachrangdarlehenja500€5 - 7 % endfällige Auszahlung12 Monate - 3 Jahre2+ abwechslungsreiches Angebot

- geringes Angebot
- Informationen wie Entwicklerprofil nur mit Registrierung einsehbar
- kurzes Projektexposé
Zum Anbieter

Stand: 14.11.2018

FAQs

Was ist Crowdinvesting eigentlich?

Crowdinvesting gilt für viele Anleger als DIE neue Investitionsmöglichkeit. Hierbei  schließen sich mehrere Personen zu einer Einheit zusammen, um dann gemeinsam in ausgewählte Projekte der Bereiche Start-Ups, Immobilien oder regenerative Energien zu investieren. Die gemeinschaftliche Finanzierung ermöglicht den einzelnen Anlegern, schon mit kleinen Beträgen am wirtschaftlichen Erfolg des jeweiligen Projekts teilzuhaben oder von attraktiven Zinsen zu profitieren.

Wie funktioniert Crowdinvesting für Immobilien?

Die verschiedenen Crowdinvesting-Portale stellen dem Anleger die von ihnen angebotenen Immobilien vor und bieten dabei Informationen wie Laufzeiten, Zinssätze, Finanzierungsziel oder das bereits investierte Vermögen. Der Anleger kann sich nun näher über das ausgewählte Projekt informieren und dann sein Investment, nach ausführlicher Recherche, tätigen. Wenn Geld investiert wird, gewährt der Anleger also der jeweiligen Immobiliengesellschaft ein Darlehen, für das er feste Zinsen erhält.

Tipp: Achten Sie auf die Form des Darlehens, das Sie vergeben und machen Sie sich mit den Vertragsbedingungen  vertraut!

Was sind die Risiken des Crowdinvesting für Immobilien?

Geldanlagen im Bereich Crowdinvesting sind Risikoinvestments – mit entsprechend attraktiver Verzinsung. Sie sind nicht mit Tages- oder Festgeld-Angeboten zu vergleichen, die in der Regel eine Einlagensicherung bieten und entsprechend gering verzinst sind. Da es bei allen Immobilienprojekten zu Problemen wie höheren Baukosten, geringeren Verkaufspreisen oder Mietausfällen kommen kann, besteht immer die Gefahr, dass ein Projekt in wirtschaftliche Schieflage gerät. Zusätzlich zu diesem Risiko stellt für viele Anleger auch das fehlende Mitspracherecht eine Hürde dar. So haben Anleger nicht die Möglichkeit, das Projekt zu beeinflussen oder an Entscheidungen, die das Projekt betreffen, zu partizipieren.

Wichtig beim Thema Anlegerschutz: Investoren sollten bei der Form des Crowd-Darlehens ganz genau hinschauen. Wird ein qualifiziertes Nachrangdarlehen begeben, müssen sie sich im Klaren darüber sein, dass die Darlehensrückzahlung einseitig nach hinten verschoben werden kann. Denn der Darlehensnehmer muss (erst einmal) nicht auszahlen, wenn er dadurch von Insolvenz bedroht wäre.  Zudem steht der qualifiziert nachrangige Anleger im Verwertungsfall hinter allen anderen Gläubigern. Fraglich ist dann, ob er am Ende überhaupt aus der Masse bedient werden kann. Diese Nachteile gibt es beispielsweise bei einem besicherten Bankdarlehen nicht. Hier muss zu festen Terminen ausgezahlt werden und der Investor steht im Verwertungsfall mindestens im zweiten Rang, nach den Forderungen der vorrangig finanzierenden Bank.

Was sind die Vorteile des Crowdinvesting?

Mit Crowdinvesting öffnet sich für private Anleger ein Markt, der ihnen bisher verschlossen war. Denn diese neue Anlageform ermöglicht das Investieren in Immobilien auch mit kleineren Beträgen mit attraktiver Verzinsung und ohne gleich ein Haus oder eine Wohnung kaufen zu müssen. Zudem entgeht man so auch dem Klumpenrisiko, was ein Immobilienerwerb meist mit sich bringt. Stattdessen kann man hier mit jedem Budget sein Investment über verschiedene Projekte streuen und sich so ein ausgewogenes Immobilienportfolio zusammenstellen. Neben attraktiven Renditechancen, liegt ein weiterer positiver Faktor einer Investition auf Crowdinvesting-Portalen darin, dass der Anleger genau weiß, in welcher Immobilie sein Geld investiert ist, da er sich vorher selbst und eigenständig für das Projekt entschieden hat. Auch in Bezug auf Laufzeiten können Crowdinvesting-Projekte überzeugen. Mit 1-5 Jahren Laufzeit ist hier das Kapital meist kürzer gebunden als bei einer klassischen Anlage. Zudem kann der Anleger bei vielen Portalen den Fortschritt des Projektes direkt mitverfolgen und mit den verantwortlichen Personen in Kontakt treten.

Wichtige Kriterien bei der Plattformwahl

Zwischen den verschiedenen Crowdinvesting-Portalen gibt es große Unterschiede. Wichtig ist, die eigenen Ansprüche an eine Anlageform zu kennen und dann den entsprechenden Anbieter, der am besten zu einem passt, auszuwählen.

Mindestinvestment

Ein Kriterium, das bei der Wahl behilflich sein kann, ist das Mindestinvestment. Die Bandbreite reicht hier von 10 Euro bis etwa 500 Euro. Die vergleichsweise geringen Investmentbeträge bieten vor allen Dingen zwei Vorteile: Flexibilität und Vielfältigkeit bei der Geldanlage. Private Investoren haben so die Möglichkeit, ihr Geld in mehrere Immobilien gleichzeitig zu investieren und können sich dadurch ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. Zusätzlich dazu können Anleger flexibel auf Marktveränderungen reagieren und ihr Portfolio entsprechend anpassen. Wer also Wert darauf legt, sein Vermögen breit gefächert zu investieren, sollte darauf achten, eine Plattform mit einer möglichst niedrigen Mindestinvestition zu finden.

Anlageprodukte

Essentiell ist es, auf die Form der angebotenen Anlageprodukte zu schauen. Was hat die Plattform im Angebot? Ausschließlich qualifizierte Nachrangdarlehen mit geringem Anlegerschutz? Oder beispielsweise besicherte Anlageprodukte, wie etwa klassische Bankdarlehen oder Anleihen, bei denen die Anleger auch im Fall des Falles vernünftig abgesichert sind? Denn spätestens wenn ein Projekt in Schieflage gerät, kommt es darauf an, welches “Sicherheitsnetz” die jeweilige Darlehens- bzw. Anlageform für den Investor bereit hält. Deshalb sollte man die Konditionen seines Vertrags genau kennen.

Handelsplatz

Verfügt eine Plattform über einen Handelsplatz, ermöglicht sie es den Anlegern ihr Geld laufzeitunabhängig anzulegen. Man kann sein Investment jederzeit zum Verkauf anbieten und hat zudem die Chance, zu einem höheren Preis als den Anschaffungspreis zu verkaufen und so seine Rendite zu steigern. Der Handelsplatz ermöglicht es dem Anleger also, sein Vermögen ganz individuell zu organisieren und lässt ihn flexibel auf Veränderungen oder Abweichungen eingehen.

Zinszahlung

Auf manchen Portalen erhält man seine Zinsen endfällig, woanders wiederum halbjährlich. Auch das kann ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Anbieters sein.

Werden die fälligen Steuern abgeführt?

Achten Sie darauf, ob die Emittenten auf der jeweiligen Plattform die Kapitalertragsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer für die Anleger abführt. Dies stellt ein großes Plus an Komfort und Sicherheit dar: Die Investoren müssen sich nicht selbst um die Besteuerung kümmern und sind bei ihrer Steuererklärung auf der sicheren Seite.

Empfehlung

Für risikoaffine Anleger, die gerne mit niedrigen Beträgen in Immobilien investieren würden, stellt Crowdinvesting eine gute Alternative zu anderen Anlageklassen dar. Wir empfehlen, das verfügbare Anlagekapital in mehrere Projekte zu investieren, um das Anlagerisiko möglichst klein zu halten. Denn durch die Streuung der Investitionen können auch Projektausfälle abgefedert werden. Crowdinvesting-Anlagen sind eine gute Möglichkeit, das eigene Portfolio zu diversifizieren, was sie vor allem für die Anleger interessant macht, die ihr Vermögen bisher eher klassisch investiert haben.

Hinweis: Dieser Text ist objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

* inkl. Handelsplatz

Bildquellen: OlegDoroshin/Shutterstock.com