,

Zinswende stellt offene Immobilienfonds vor Herausforderungen

In der Niedrigzinsphase galten sie als Tipp für Anleger, die in Immobilien investieren, aber nicht genug Vermögen für den Kauf eigener Immobilien hatten: Offene Immobilienfonds, die ihr Vermögen in Bürohochhäuser, Einkaufszentren und Wohnungen anlegen. Doch das aktuelle Zinsniveau stellt die Fonds vor substanzielle Herausforderungen.

Weiterlesen

,

Inflation im Blick: Deutsche-Bank-Chef rechnet mit schweren Zeiten für Gewerbeimmobilien

Mitte 2022 beendeten kräftig steigende Zinsen den Preisauftrieb am deutschen Immobilienmarkt und beschleunigten den schon zuvor eingesetzten Preisrückgang. Da der rapide Anstieg der Kreditkosten zunehmend auch Bauträger in die Zahlungsunfähigkeit zu treiben droht, sind gewerbliche Immobilien zu einem Hauptthema für den Bankensektor und für ihre Aufsichtsbehörden geworden. Denn viele Kreditinstitute hatten in den letzten zehn Jahren in diese Anlageklasse investiert, um ihre Erträge angesichts negativer Zinsen zu steigern.

Weiterlesen

,

UBS-Bericht: Preissteigerungen, Überbewertung und die Debatte um eine mögliche Blase

In den vergangenen Jahren wurden in Deutschland möglicherweise optimale Bedingungen für eine mögliche Überbewertung im Wohnungs- und Immobilienmarkt geschaffen. Niedrige Zinsen, wachsende Einkommen, eine generell positive wirtschaftliche Lage und eine Nachfrage, die das Angebot überstieg. Meinungen zu einer Blase und ob diese nun bald platzen könnte, gibt es viele. Angespannt ist die Situation jedoch allemal.

Weiterlesen

,

Mangel am Wohnungsmarkt: Der 14-Punkte-Plan der Bundesregierung

Deutschlands Baubranche steht seit Monaten vor einer gewaltigen Krise. Der Immobilienkonzern Vonovia berichtet von Zehntausenden geplanten, jedoch stillgelegten Bauvorhaben. Die Konsequenz ist ein erheblicher Mangel am Wohnungsmarkt. Doch diesem Problem will die Bundesregierung nun entgegenwirken.

Weiterlesen

,

Trotz Preisrückgang bei Immobilien: Eigenheim für viele Menschen unerschwinglich

Die Preise für Wohnungen und Häuser sinken weiter. Doch viele Menschen können sich den Erwerb eines Eigenheims trotzdem nicht leisten.

Weiterlesen

, ,

Energieeffizienzklasse besitzt großen Einfluss auf den Kaufpreis

Mangelnder Wohnraum, steigende Bau- beziehungsweise Sanierungskosten und Unsicherheit prägen derzeit den deutschen Immobilienmarkt. Unterschiedliche Umfragen konnten zeigen, dass die Energieeffizienzklasse immer mehr an Bedeutung gewinnt. Doch wie sehr die Energieklasse eine Rolle spielt, hängt von diversen anderen Faktoren ab.

Weiterlesen

,

Fallende Immobilienpreise: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Investitionen?

Für das erste Quartal 2023 ermittelte das Statistische Bundesamt gesunkene Preise für Wohnimmobilien gegenüber dem Vorjahresquartal. Während fallende Immobilienpreise und steigende Mietkosten die Renditeaussichten für Wohnhäuser und Apartments verbessern, herrscht Unsicherheit darüber, ob dies der optimale Zeitpunkt für einen Einstieg in diesen Markt ist.

Weiterlesen

,

UBS: Die Gefahr einer Immobilienblase in Deutschland ist vorerst gebannt

Laut dem Global Real Estate Bubble Index 2023 der Schweizer Großbank UBS besteht derzeit in Deutschland keine Gefahr einer Immobilienblase. Frankfurt am Main und München wurden zuvor als gefährdet angesehen, haben eine mögliche Blasengefahr mittlerweile jedoch hinter sich gelassen. Dennoch gelten beide Städte weiterhin als überbewertet.

Weiterlesen

,

Experte von Commerz Real: Trotz weltweiter Immobilienpreisrückgänge – Stabilität in offenem Immobilienfonds

Ein Blick auf die weltweiten Immobilienmärkte zeigt rückläufige Preise. Trotz dieser Entwicklung glaubt ein Experte von Commerz Real an die Stabilität und Sicherheit des hauseigenen offenen Immobilienfonds hausInvest.

Weiterlesen

,

Deutscher Immobilieninvestmentmarkt: Fortdauerndes geringes Transaktionsvolumen

Trotz eines Anstiegs der Immobilieninvestitionen im dritten Quartal 2023 verzeichnet der deutsche Immobilieninvestmentmarkt insgesamt ein geringes Transaktionsvolumen. Die Marktbedingungen und Preisvorstellungen von Käufern und Verkäufern bleiben anspruchsvoll.

Weiterlesen