, ,

In Berlin entsteht das weltweit erste modular errichtete Hotel auf einem Shopping-Center

Auf dem obersten Parkdeck des Ring-Center 2 in Berlin wird ein aufsehenerregendes Pilotprojekt realisiert: Der Hotelprojektentwickler MQ Real Estate errichtet dort ein Hotel in Modulbauweise.

Das eingeschossige Hotel wird auf einer rund 8.000 m² großen Parkdeckfläche errichtet. Das erste Muster-Hotelzimmermodul wurde bereits im Sommer 2016 vollfunktionsfähig installiert. Nach diesem Erfolg begannen Ende 2017 die vorbereitenden Maßnahmen für weitere 151 jeweils rund 20 Quadratmeter große und acht Tonnen schwere Hotelzimmermodule, die aneinandergereiht ein komplettes Hotel ergeben. Die zum Teil bereits möblierten Module wurden im Werk komplett aus Holz vorgefertigt und müssen daher nur noch mit einem Kran – einem der größten, in Deutschland verfügbaren Turmdrehkrane – auf das Parkdeck aufgesetzt werden.

 

 

Schon Ende Mai wurde Richtfest gefeiert und bereits auf dem Parkdeck installierte Hotelzimmer vorgestellt. Die Eröffnung des Hotels ist für Herbst 2018 geplant. Es wird von NOVUM Hospitality mit ihrer neuen Marke niu (nachhaltig, innovativ und urban) betrieben. Mit seiner nostalgischen Gestaltung soll es insbesondere Millennials anziehen – gerechnet wird mit ca. 60.000 Übernachtungen pro Jahr. Gäste erwarten für Preise zwischen 65 und 85 Euro pro Übernachtung u.a. kunterbunte DDR-Tapeten, schräge Möbel und Retro-Accessoires.

Nachverdichtung in Großstädten

Das Einkaufszentrum gehört zu zwei Dritteln einem geschlossenen Immobilien-Fonds der DWS. Es wird von der ECE betrieben, welche die Infrastruktur für das Hotelkonzept liefert.

Zu dem Hotelprojekt erklärte Joanna Fisher, Managing Director Center Management bei der ECE: „Das ist ein tolles Beispiel für eine Nachverdichtung in einer gefragten Großstadtlage – die Hotelgäste werden uns darüber hinaus zusätzliche Frequenz im Center bringen“.

grundbesitz europa

Beeindruckende Immobilien für Ihr Depot? Aus ganz Europa? Mit grundbesitz europa können Anleger einfach in den europäischen Immobilienmarkt investieren. Und all das schon ab kleinen Geldbeträgen.

Mit der Revitalisierung einer aktuell ungenutzten Parkfläche folgen die Entwickler dem Trend der urbanen Nachverdichtung. Dazu eignen sich Parkhäuser in Großstädten besonders, denn laut Bundesverband Parken e.V. sind diese im Schnitt zu maximal 50 bis 60 Prozent ausgelastet. Und weil sich Parkhäuser von unten nach oben füllen, seien die obersten Parkdecks häufig ungenutzt.