Nießbrauchsrecht

Bei einem Nießbrauchsrecht kann eine bestimmte Sache genutzt werden. Bei Immobilien kommt hier beispielsweise das lebenslange Wohnrecht infrage. Gerade Eltern übertragen häufig noch vor ihrem Tod das Haus an ihre Kinder, vereinbaren jedoch ein Nießbrauchsrecht, welches auch im Grundbuch vermerkt wird. Die Übertragung der Immobilie kann zum Beispiel steuerliche Gründe haben. Die Eltern – denen das Haus rein rechtlich nach der Schenkung nicht mehr gehört – können die Immobilie dennoch weiterhin nutzen und die Vorteile aus der Immobilie ziehen. Das Nießbrauchsrecht wird zumeist lebenslang vereinbart, kann jedoch auch befristet werden.

« Back to Glossary Index